Palettenregale und Erdbebenzonen

In Deutschland gibt es Erdbebenzonen in der Kategorie 0 bis 3. Grundsätzlich sind unsere Regale in der Standardausführung nicht für seismische Einwirkungen ausgelegt. Tritt eine Bewegung der Erdoberfläche am Aufstellort auf, wird der Regalständer mit einer bestimmten Beschleunigung bewegt. In diesem Falle muß sowohl das Fachwerk als auch die Fußplatte in der Lage sein, diese zusätzliche Belastung aufzunehmen.

Palettenregale und Durchschubsicherungen

Durchschubsicherungen sind grundsätzlich bei einem Palettenregal NICHT notwendig, sofern dieses nach den Vorschriften konfiguriert und aufgestellt wurde. Nur in einem Fall ist die Durchschubsicherung einzusetzen: Wenn in Doppelregalen der Abstand so knapp bemessen ist, daß die Mindestdistanz zwischen zwei Paletten von 100 mm nicht mehr gewährleistet werden kann.

Palettenregale im Außenbereich

Wenn Palettenregale im Außenbereich aufgestellt werden sollen, müssen konstruktiv gleich mehrere Dinge beachtet werden. Witterung, Schnee und Wind haben einen erheblichen Einfluß auf die Regale. Als Schutz gegen Korrosion lassen wir alle unsere Bauteile im Tauchbad feuerverzinken. Auch alle Verschraubungen sind aus feuerverzinktem Material, die Verankerung im Fußboden erfolgt mittels Edelstahlanker.

Palettenregale und Gitterboxen

Wenn Gitterboxen im Palettenregal eingelagert werden sollen, müssen hierfür sogenannte Gitterboxauflagen eingesetzt werden. Die Gitterbox hat anders als die Europalette nur vier Stahlfüße. Eine genaue Positionierung auf den Auflageträgern ist daher äußerst schwierig. Zudem rutscht Stahl auf Stahl. Die Gitterboxauflage sorgt mit den angeschweißten Winkelschienen und dem Endanschlag für eine sichere Führung und einen guten Halt.

Palettenregale mit nur einer Trägerebene

Grundsätzlich sind Palettenregale mit mindestens zwei Trägerpaaren pro Regalfeld zu bestücken. Wenn Palettenregale jedoch mit nur einer Trägerebene augestattet werden sollen, dann muß jedes 5. Feld einer Regalreihe mit einem Kreuzverband versehen werden, um eine ausreichende Stabilität zu erreichen. Allein eine Verankerung im Fußboden, die in jedem Fall erfolgen muß, reicht nicht aus.